Wer wir sind & was wir gerne tun.

Berit Nissen  ippt Berlin

"Das Gras wächst nicht schneller, auch wenn du daran ziehst." Herausforderungen begegne ich mit Mut und Humor. Meine Herangehensweise beruht auf der Überzeugung, dass das Potenzial für Veränderung und Entwicklung in Menschen und Organisationen steckt.

 

Profil:

• Staatlich anerkannte Erzieherin

• Diplom-Sozialarbeiterin, -pädagogin (Fachhochschule Nordost-Niedersachsen, Lüneburg)

• Moderatorin und Trainerin für Kinder- und Jugendbeteiligungsprozesse (DKHW)

• NLP-Practitioner, (DVNLP)

• Coach (DVNLP)

• ToP®-Trainer / Trainerin in Kommunen (ipd)

• EDxTM –Level 1 und 2 

• Achtung (+) Toleranz, CAP, München

• Betzavta Trainerin (dgb)

• Trainerin Partizipative Strategische Planung – Participatory Strategic Planning®

 

Schwerpunkte: 

• (Kinder- und Jugend-) Beteiligung und Kinderrechte

• Gruppen- und Teammoderation, Moderation von Klausurtagungen und Workshops

• Konzipierung und Durchführung von Trainings: Kinder- und Jugendpartizipation, Kinderrechte und UN-Kinderrechtskonvention, Demokratiepädagogik,

Partizipative Methoden der Beteiligung, Effektive Arbeitstechniken:  Klopfakupunktur 

• Beratungsprozesse und Prozessbegleitungen – Ich berate in den Bereichen partizipative Strategieentwicklung, Netzwerkaufbau, beteiligungsorientierte Qualitäts- und Projektentwicklung


Elisa Lierhaus  

Ich bin Sportwissenschaftlerin (BA), Sportpsychologin (MA), systemische Beraterin in Ausbildung und Kitasporttrainerin.

Seit über 20 Jahren ist der Sport mein zuverlässiger Begleiter. Ob früher aktiv als Tänzerin, Turnerin und Leichtathletin, später als Kinderturntrainerin und heute als u.a. sportpsychologische Beraterin. Immer war klar, bitte irgendetwas mit Sport. „Nur“ bei Sport blieb es aber nicht, denn in  meiner derzeitigen Arbeit als Kiez-& Sozialraumkoordinatorin im Jugendprogramm eines großen Basketballvereins geht es u.a. darum Orte zu schaffen, an denen 365 Tage im Jahr ein Sportprogramm für ALLE Kinder und Jugendliche angeboten werden kann. Es geht um Teilhabe, Beteiligung und Stadtteilarbeit durch das Mittel Sport, denn Sport verfügt über besonderes integratives Potenzial.

Dafür ist die Vernetzung mit anderen Vereinen, Organisationen und Bildungseinrichtungen (wie Schulen & Kitas) so wie weiteren sozialen Akteuren und Einrichtungen essentiell. 

Ob in meiner Arbeit als Kiez-& Sozialraumkoordinatorin, als sportpsychologische Beraterin und Coach oder als Kitasporttrainerin – immer baut meine Arbeit und mein Vorgehen auf einem diskriminierungskritischen Ansatz auf, also einer bewussten und klaren Positionierung, so wie einem aktiven und konsequenten Eintreten gegen Diskriminierungen mit ihren Machtasymmetrien.

Aus dieser Überzeugung heraus gestalte ich meine Arbeit und das was ich gerne tue – Menschen begleiten, beraten und gemeinsam etwas (Neues) entwickeln.

 

Schwerpunkte:

·      Partizipation und Beteiligungsarbeit durch Sport

·      Gesundheits- und Bewegungsförderung für Kinder im Kindergartenalter

·      (Sport-)Psychologische Beratung, Coaching und Organisationsentwicklung

·      Gendersensible Bildungsarbeit

·      Diskriminierungskritische Bildungsarbeit

·      (Anti-)Diskriminierung  – Sensibilisierungs- & Einführungsworkshops

·      Rassismus(kritik) und Diversität


Chris Höppner  chrishoeppner.info

Ich bin freier Bildungsreferent, Berater & Trainer.

Nach der mehrjährigen freien Tätigkeit als Mediengestalter im Bereich Print- & Onlinemedien kam 2008 die Lust auf Neues auf: Erlerntes "weitergeben" und Medien-Kompetenz fördern! Die Bildungsarbeit machte noch mehr Spaß als erwartet, sodass bald feststand, das eigene Kompetenzportfolio musste erweitert werden. Es folgten Weiterbildungen sowie ein Studium der Bildungswissenschaften, um "einfach" das  zu tun, was ich gerne tue: Lebendige Bildungsprozesse gestalten, neuen Ideen Raum geben und individuelle Entwicklungen anstoßen.

 

Schwerpunkte:

• Digitalität in Schule & Bildung 

• Digitalität und die Lebenswelten von Kindern & Jugendlichen

• gendersensible (Medien-)Bildung 

• (Anti-)Klassismus – Sensibilisierungs- & Einführungsworkshops  

• e-Partizipation 

• Digitalität & Kinderrechte 

• Kreative Mediennutzung

• "Digitale Gewalt" & übergriffige Kommunikation


Dr. phil. Christian Richter – Universität Potsdam

Irgendwie war das schon als Kind klar. Das Kind muss „was mit Medien“ machen. Macht Christian zum Glück nun auch.

Ich bin studierter Medienwissenschaftler, akademischer Lehrbeauftragter und Dozent für Medienbildung. Schon während meines Studiums habe ich angefangen zu überlegen, wie sich die Themen Medienwissenschaft und Bildung zusammenbringen lassen. Heute beschäftigt mich vor allem die Frage, wie Bildungsprozesse und Bildungseinrichtungen auf die voranschreitende Durchsetzung von digitalen Strukturen in allen gesellschaftlichen Bereichen reagieren müssen.

Hierbei liebe ich es, mich mit aktuellen Medientrends und Formen der Kommunikation im digitalen Raum auseinanderzusetzen, um daraus Anregungen für zeitgemäße Lernsettings abzuleiten. Besonders gern untersuche ich populäre Unterhaltungsshows, YouTube-Videos oder Social-Media-Posts und versuche, deren Inszenierungsweisen und medialen Strategien offenzulegen.

Neue Ideen und Formate entwickle ich am liebsten gemeinsam mit Studierenden, Lehrkräften, Fachkräften der Jugend- und Sozialarbeit oder Pädagog*innen der frühkindlichen Bildung.

 

Schwerpunkte: 

• Bildungsprozesse in digitalen Zeiten

• Mediale Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen

• Inszenierungen von medialen Angeboten (u.a. YouTube, Film, TV, Social-Media)

• Filmbildung & Filmgestaltung

• Informations- und Nachrichtenkompetenz

• Tools für die Bildungsarbeit

• Konzept- und Formatentwicklung

• Organisation von Bildungsveranstaltungen

• Beratungen, Vorträge, Workshops, Projekttage und Seminare


Andi* hat Soziologie (Dipl.) und Psychologie (MA) studiert, gestaltet Psychotherapie sowie Beratung in Berlin und entwickelt ausgehend von den Bedürfnissen verschiedener Akteursgruppen geeignete Konzepte und testet gerne neue innovative Ideen.

Das Thema Datenschutz ist Andi* ziemlich wichtig, weshalb wir hier online auf vollständigen Namen und Foto verzichten – Fragen zu den folgenden Schwerpunkten beantwortet Andi* gerne in einem persönlichen Gespräch. 

 

Schwerpunkte: 

• Stakeholderanalysen

• Evaluation

• Konzept-& Formatentwicklung

• partizipative Konzeptentwicklung


Martin Nestler  Konfiktlabor

Sozial-, Theater- und Medienpädagoge, Coach, Organisationsentwickler und Konfliktlaborant/Deeskalationstrainer mit Berufserfahrungen in vielfältigen Bereichen, u.a. in der Kinder- und Jugendarbeit, der Erwachsenenbildung und der Beratungsarbeit. Viele schätzen an ihm seine Vernetzungsfähigkeiten, seine kreativen Impulse um Ziele, Visionen und Projekte zu entwickeln und seine systemisch-lösungsorientierte Haltung in der Begleitung von Menschen und Organisationen bei Veränderungsprozessen. 

Augenhöhe, Wertschätzung und Offenheit sind für ihn dabei wichtige Leitgedanken und nicht nur Buzzwords. Gleichzeitig kann er klar und strukturiert Firlefanz von echter Nachhaltigkeit unterscheiden und Sinn entsteht für ihn durchaus auch in der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung. Seine Schwerpunkte sind die Verknüpfung von Theorie und Praxis der Medienbildung in Workshops, Vorträgen und der Projektentwicklung/-beratung für Fach- und Führungskräfte schulischer und außerschulischer Bildungseinrichtungen. Er mag es, zu moderieren und gemeinsam an Projekten zu arbeiten.

 

Schwerpunkte: 

Coaching und ganzheitliche Begleitung bei der Persönlichkeitsentwicklung

• Personal- und Unternehmensentwicklung

• Konzept-& Formatentwicklung

• Lehre & Vermittlung

• Konfliktbearbeitung- und Teamentwicklungsworkshops 

• Digitalisierung: Digitale Partizipation; Open Educational Resources;Digitale Medien und Datenschutz

• Digitale Medien und soziale Entwicklungen (Familie und Gesellschaft); Digitale Medien und Medienkompetenztraining