Digitalisierung der Sprachbildung – Kooperation mit dem Zentrum für Sprachbildung Berlin

Am 07.05.2019 sowie 21.05.2019 durften wir mit weiteren Workshops unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Sprachbildung Berlin intensivieren. In beiden Veranstaltungen wurde sehr praxisnah der Frage nachgegangen, inwieweit mediendidaktische Konzepte für die Sprachbildung in sämtlichen Bildungsbereichen neu gedacht werden können. Dabei standen zwei Fragen im Mittelpunkt:

1.  Wie lassen sich die Merkmale der digitalen Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen (z.B. vernetztes Denken und Handeln) in Lehr-/Lernsetting besser berücksichtigen?

 

2.  Wie lässt sich das Kompetenzmodell der bildungssprachlichen Handlungskompetenz sinnvoll mit einschlägigen Kompetenzmodellen für eine digitale Gesellschaft verbinden?

 

Hierzu wurde in den Praxisphasen eine Reihe von digitalen Werkzeugen aufgezeigt, aber auch Offline-Methoden und analoge Tools vorgestellt.

 

Der nächste Workshop ist bereits geplant. Darin werden wir den Fachaustausch moderieren, welcher zeigen wird, wie sich der Praxistransfer bisher gestaltet hat und welche Unterstützung es noch braucht, um Sprach- & Medienbildung als Querschnitt in der Unterrichtspraxis zu berücksichtigen.

 

 

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

 

Chris

Kommentar schreiben

Kommentare: 0