Unsere Ansätze & Perspektiven

 

Unser Verständnis von Bildung & Beratung ist stark durch systemisch-konstruktivistische Ansätze geprägt. Wir sind der Meinung, gute Bildung & Beratung braucht Lebensweltbezüge, Emotionen und Vielfalt! Deshalb gestalten wir Formate prozessorientiert und partizipativ.

 

Bildung & Beratung. Interdisziplinär.

Gute Bildung & Beratung braucht Kooperationen! – und wir die Perspektiven über den eigenen Tellerrand hinaus!

Wir arbeiten in interdisziplinären Netzwerken, mit tollen Kolleg*innen die wir sehr schätzen – aus den Bereichen Bildungs-, Sozial-, Medien- und Kulturwissenschaften, der politischen Bildungsarbeit, Medienpädagogik, der Mediation und der systemischen Beratung/Psychologie.

 

Bildung & Beratung. Begleiten.

Wir bieten Unterstützung, Beratung & Begleitung beim

entdecken, gestalten und umsetzen von

(digitalen) Lernumgebungen, Fachprofilen, modularen Fortbildungen, interaktiven Vorträgen, Workshops und Seminaren.

 

Bildung & Beratung. Für.

Ob Universitäten, staatliche und freie Institutionen, Bildungsforen, Schulen oder Kitas.

Wir freuen uns über jede Anfrage und gestalten Bildungs- & Beratungsprozesse zusammen mit Lehrkräften, Pädagog:innen, Fachkräften, Heranwachsenden und allen Interessierten.

 

Bildung & Beratung. Haltung.

Dass wir Bildungs- & Beratungsarbeit aktiv gestalten dürfen, begreifen wir als Privileg.

Wir möchten diskriminierungsfreie Bildung & Beratung ermöglichen – eine machtkritische Haltung, prozessorientierte Biografiearbeit sowie Fremd- & Selbstreflexion, begreifen wir daher als Grundbedingungen für unsere Bildungsarbeit.

 

Bildung & Beratung. Digitalität.

Wir gestalten Bildungs- & Beratungspraxis unter den Bedingungen der Digitalität – eine willkürliche Trennung zwischen „online“ und „offline“ oder „analoger“ und „digitaler“ Praxis halten wir in einer postdigitalen Welt weder für möglich noch für notwendig.